zeige

Medizinisches SPA

Mineralwasser

Begutachtung balneotherapeutische Mineralwasser „Bohren №R-83h“ Nordost-Bulgarien Bereich - Varna, Dobrich und Schumen Bereich, im östlichen Kurort St. St. Konstantine und Helena gelegen, Varna
 
Das Mineralwasser "Bohren №R-83h", Nordost-Bulgarien Bereich – Varna, Dobrich und Schumen Bereich im östlichen Kurort St. St. Konstantine und Helena gelegen /am Strand/ wird durch hyper gekennzeichnet - 45,5ºC, mineralisier mit Gesamtmineralisation 596 mg/l, Hydrogenkarbonat Natrium-Calcium-Magnesium-Wasser ohne sanitär chemische und mikrobiologische Kontamination von Zeichen, Protokoll № 212 von 15.08.2016 bei Speziallabor für die Analyse von Mineralwasser auf das Nationale Fachkrankenhaus für Physiotherapie und Rehabilitation / NFKPR / in Sofia und  Protokoll №LIK P-1950 von 27.07.2016. von Labortests Complex / LIC / bei Regionale Gesundheitskontrlolle /RGK/ in Varnа.
 
Indikatoren für die mikrobiologische Ausbildung /Protokoll №LIK-P 1950 von Labortests Complex /LC/    01.08.2016 bei RGK in Varna/ sind in den Standards für Mineralwässer. Control Protocoll Strahlen Indikatoren Wasser № W 435a und № W 435a von 24.11.2016 des Körpers für die Steuerung des Typs A am Nationalen Zentrum für Strahlenbiologie und Strahlenschutz /NZSSS/, Strahlen Indikatoren entsprechen den Anforderungen der Erlass №14 des Ferienorts Ressourcen, Erholungsgebiete und Kurorte (Staatsanzieger No.79 von 1987, zuletzt. Änderung Nr. 70 von 2004).
 
Therapeutische und prophylaktische Eigenschaften des Mineralwassers "Bohren №R-83h" ist durch seine Salzhaltigkeit und das Vorhandensein von Wasserkraft, Calcium-, Natrium- und Magnesiumionen, und auf dem Vorhandensein der Metakieselsäure in kolloidalem Zustand bestimmt.
 
Externe balneobehandlung und balneoprevention die folgenden Krankheiten:
  • lokomotorischen (degenerative und entzündliche (in Remission) rheumatischen Erkrankungen - Arthritis, Spondylitis, Osteoarthritis, rheumatoide Arthritis, Spondylitis ankylosans, etc.);
  • peripheres Nervensystem (disc Hernie, Radikulitis, Plexitis, etc.);
  • orthopädischen und traumatologischen (für Bewegung in posttraumatische und postoperativen Zuständen);
  • Haut (chronisch unspezifischen Dermatitis, atopische Dermatitis, etc.);
  • gynäkologische (chronische unspezifische Adnexitis, etc.).
GEGENANZEIGEN für externe behandlung:
  • Bestimmte Krankheiten
  • Onkologie
  • Infektionskrankheiten
  • Erkrankungen im akuten Stadium und unkompensierten Funktion von Organen und Systemen
  • Hibbs - Rhythmusstörungen
  • Epilepsie
Mineralwasser kann für Hygiene und Sport- und Erholungszwecke nach entsprechender Temperierung eingesetzt werden.

Zusammensetzung des Mineralwassers:
Anionen    
Fluor (F) mg/l 0,43
Chloride (Cl) mg/l 64,41
Sulfate (SO4) mg/l 36,21
Karbonate (CO4) mg/l < 6,00
Hydrogen carbonate (HCO3) mg/l 328,48
Nitrate (NO3) mg/l
< 1,00
Distickstoffoxid (NO2) mg/l < 0,05
Kationen    
Ammonium (Nh4) mg/l < 0,05
Lithium (Li) mg/l < 0,05
Natrium (Na) mg/l 49,24
Kalium (K) mg/l 5,49
Calcium (Ca) mg/l 53,11
Magnesium (Mg) mg/l 32,83
Feratum (Fe) mg/l 0,05
Мanganese (Mn) mg/l 0,01
Microelements    
Аluminium mg/l 0,07
Аrsenic mg/l < 0,010
Аntimony mg/l < 0,005
Cadmium mg/l < 0,005
Chromium mg/l < 0,005
Cuprum mg/l < 0,050
Stannum mg/l < 0,005
Selenium mg/l < 0,010
Selenium mg/l < 0,010
Zinc mg/l 0,067
Barium mg/l 0,084
Boron mg/l 0,233
Merkmale    
Allgemeine  Mineralisierung mg/l 596
pH mg/l 7,79
Leitfähigkeit µS/cm 694
Trockenrückstand bei 180 C mg/l 386
Metakieselsäure mg/l 25,55
Schwefelwasserstoff mg/l < 0,05

Begutachtung balneotherapeutische Mineralwasser