zeige

Über das Kurort

Klima

Die Gegend, wo sich Varna befinden, liegt im nördlichsten Teil des mittelmeersubtropischen Gebiet. An der Schwarzmeerküste ist das Klima wesentlich vom Meer beeinflusst und unterscheidet sich vom Landesklima. Dieser Einfluss reicht bis um 30 km im Festland. Typisch für das Klima sind eine erhöhte Feuchtigkeit der Luft, Jodausdünstungen und eine niedrige Bewölkung.
 
Monatsdurchschnittliche Temperaturen
Der Winter ist mild, mit wenig Schnee, der sehr schnell taut. Die Temperatur des Meereswassers beeinflusst auch die Lufttemperatur und sie liegt zwischen -2 und 5 ° C. Bis zu 3 Stürmen mit kräftigen Wind und Schnee pro Wintersaison sind normal.
Der richtige Frühling kommt erst Ende April, ist aber sehr angenehm mit Temperaturen von bis zu 20 °C. 
Der Sommer ist trocken und mittelmäßig warm. Die Meeresbrisen ermöglichen es die typischen für den Sommer Temperaturen vom 25 bis 35 ° C als sehr angenehm zu empfinden. Die Temperatur des Meereswassers beträgt 25-28 °C. Während des Sommers sind monatlich über 300 Sonnenstunden mit fast keinen Wolken zu genießen.
Der Meereseinfluss ist auch im Herbst zu fühlen - er ist warm und herrlich.
Grenztemperaturen in Varna sind max. 41,4 °C (gemessen am 10.07.1927) und min - 24,3 ° C (gemessen am 10.02.1929).
Die Niederschläge in Varna sind relativ wenig für Bulgarien. Die meisten sind im Juni und November - ca. 50 l/qm. Die trockensten Monate sind August und September - ca. 30 l/qm monatlich.
 
Die Klimabedingungen in Varna und ihrer Umgebung sind die beste Voraussetzung für den Genuss der erstklassigen Urlaubs- und Kurorte.